1. Jan. - Bolivar - Bahia Blanca   Route in Google Earth















Wir wünschen Euch ein Gutes neues Jahr

Ich habe die ganze Nacht gut geschlafen, ganz im Gegensatz zu Adi, die einen Schreck hatte, als sie mich schlotternd im Bett gefunden hatte. Vermutlich hat sich meine kleine Grippe, die mich schon am Zoll in Buenos Aires geschwächt hat, durch diesen Schüttelfrost von mir verabschiedet.

Nach einem gemütlichen Frühstück haben wir uns kurz vor Mittag auf den Weg gemacht. Die Landschaft hat sich nicht sehr verändert. Die Felder wurden noch grösser und die Ortschaften noch seltener. Die einzige Abwechslung waren die zwei Seen, die wir gesehen haben. Trotz dieser düstern Analyse, hat diese Einsamkeit einen ganz besonderen Reiz. Unwillkürlich nimmt der Himmel einen immer grösseren Einfluss auf das Gesamtbild. Gelegentlich halten wir an und Adi untersucht die Flora.

Schon früh kommen wir in Bahia Blanca an. In meiner Planung habe ich einen Campingplatz am Meer vorgesehen, aber die Realität sieht schlecht aus und wir fahren in die Stadt. Hier zeugen schöne Häuser und breite Strassen von vergangenem Reichtum. Heute am 1. Januar ist es schwer zu sagen, wie viel davon übrig geblieben ist. Das Stadtzentrum sieht sehr schön aus. Schon bald haben wir ein gemütliches Hotel gefunden und quartieren uns ein. Ich versuche am Geldautomaten ein paar Pesos abzuheben, habe aber auch hier kein Glück.

 

 


 

    Alle Bilder, Texte und Verfahren dieser Site stehen unter Copyright. erstellt von http://www.www4you.ch