Panamericana

von Rio Gallegos nach Rio Grande

 

Schon im Spital habe ich angefangen die Weiterreise zu planen und mit Einverständnis vom meinem Chirurgen sind wir im April schon wieder in den Süden geflogen. Zuerst sind wir 2 Tage in Uruguay gewesen und haben uns Punta del Este mit der geschwungenen Brücke und Colonia del Sacramento angeschaut. Selbstverständlich waren wir auch in Montevideo.

Trotz aller Unken Rufe haben wir bei Erice unser Motorrad in bestem Zustand wiedergefunden. Die Route führte uns an die chilenische Grenze und dann mit der Fähre über die Magellanstrasse nach Feuerland. Es dauerte nicht lange bis dass es mit den guten Strassen zu Ende war. Unsere Navigation hat uns dann falsch geführt und wir sind bei einem herrlichen Leuchtturm gelandet, wo wir zu Tee und Keksen eingeladen wurden. Leider durften wir da die Grenze nicht passieren und mussten zurück. Spät nachts sind wir dann doch noch in Argentinien angekommen. In Rio Grande hat uns dann ein Taxi den Weg abgeschnitten und wir landeten beide im Spital. Adi musste leider über eine Woche dort verharren, bis dass wir repatriiert werden konnten. Aber zuerst musste ich sie nach Ushuaia fahren, da in Rio Grande der Flughafen geschlossen war.

Aber nun geht es Adi wieder gut und wir freuen uns auf die nächste Etappe im Dezember.



    Alle Bilder, Texte und Verfahren dieser Site stehen unter Copyright. erstellt von http://www.www4you.ch